Auf der Suche nach dem Gleichgewicht
„Auf der Suche nach dem Gleichgewicht“
-- Ein Workshop zum Thema Seiltanz --

Ein spezieller Workshop, der die Möglichkeit bietet, sein Gleichgewicht durch Seillaufen auf gespanntem Drahtseil zu erfahren.
Über einen didaktischen Verlauf mit Fokus auf Körperwahrnehmung, Haltung, Bodenkontakt und Raumempfinden wird versucht, das Bewusstsein des Energieflusses im Körper zu erhöhen, um es möglich zu machen, sein Gleichgewicht, auch in einer prekären Lage wie auf dem Spannseil, zu bewahren.
Besonderes Interesse gilt dabei der Vorbereitung, wobei folgende Bereiche behandelt werden:

• Verspannungen in Muskeln und Gelenken lösen
• Elastizität und Dehnung des Körpers
• Gleichgewichtsübungen am Boden
• Die geistige Grundhaltung verfeinern: Aufmerksamkeit und Konzentration
• Bewusstsein der Bewegung des Atmens
• Sensibilisierung der Wahrnehmung der Körperachse und Projektion des Körpers in den Raum

Nach einer ersten Phase der Vorbereitung am Boden, hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit sein Gleichgewicht auf dem Drahtseil zu experimentieren.
Nach der Aneignung der grundlegenden Prinzipien und dem Erreichen eines gewissen Niveaus in der Sicherheit der Bewegung, wird es möglich sein, die Spannweite der Bewegungen zu vergrößern und Variationen wie Sprünge, Schrittabfolgen und Arbeit mit Objekten einzuführen.
Letztendlich wird die Versuchung sein, trotz der großen Einschränkung der freien Bewegung auf dem Spannseil, zu einem freien Ausdruck und fließender Bewegung zu gelangen.

Der Workshop wendet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, Künstler und nicht Künstler, ist aber auch jederzeit für die Arbeit mit Kindern geeignet.
In die Vorbereitungen fließen die Prinzipien von Tai Chi Chuan und Qi Gong mit ein.

Die Arbeit unterteilt sich in einzelne Sektionen von jeweils 3 Stunden.
Geeignetes Schuhwerk (Tanz oder Gymnastik) mit dünner Sohle ist für die Teilnehmer unabdingbar.
Sowohl Strukturen für die Montage der Spannseile (Höhe 50 cm), als auch Matten für die Sicherheit der Teilnehmer können vom Kursleiter gestellt werden.

Außer für direkt an der Zirkusarbeit interessierten Menschen, ist der Workshop auch besonders für Tanzkompanien und Theatergruppen interessant.
Auch wer noch nie Sport oder Bewegung praktiziert kann sich in der Arbeit wieder finden, da die Grundbegriffe recht einfach sind und relativ schnelle Erfolge erzielt werden können.